Steckbrief:

Mia Aegerter alias Xenia di Montalban

Alter 26
Geburtsdatum 09.10.1976
Größe 1,66 m
Haarfarbe Braun
Lebensmotto Never Say Never!

 

Fragebogen:

Was für ein Typ bist Du?

 

 

abenteuerlustig, ruhig, emotional, sensibel, spontan, offen, tolerant, stur, witzig, zögerlich, romantisch, anhänglich, flexibel, scharmant, sportlich, ehrgeizig, freiheitsliebend, treu

Welche Musik hörst Du gerne? HipHop, Rock, Klassik, Drum`n`Bass, Latino, Pop, TripHop, Crossover
Welchen Sport machst Du gerne? Aerobic, Tennis, Tanzen, Fitness, Skifahren, Joggen, Schwimmen, Yoga, Tischtennis
Was liest Du gerne? Lyrik, Klassiker, Psycho/Thriller, Horror
Welche Kinofilme magst Du? Action, Komödie, Science Fiction, Trickfilme
Wo bist Du gerne? bei meinen Eltern, bei Freunden, bei meinem Freund/Freundin, in Cafés, am Meer, in den Bergen, in der Bibliothek
Was machst Du sonst in Deiner Freizeit? Lesen, Freunde treffen, Fernsehen, Shoppen, ins Kino gehen, ins Theater gehen, Essen, Musik hören, Telefonieren
Wie läßt Du Deiner Krativität freien Lauf? Schreiben, Malen, Instrument spielen, Singen, Komponieren, Tanzen/Choreographie
Lieblingsbuch Werke von Anne Rice
Lieblingsessen Die mexikanische und chinesische Küche
Lieblingsfilm Bram Stokers "Dracula"
Lieblingsschauspieler / -in Edward Norton
Lieblingssänger / -gruppe The Prodigy, Fat Boy Slim, Garbage, Life und Alanis Morissette
Traumberuf Sängerin, Schauspielerin
Lieblingsgetränk Milchkaffee
Lieblingsurlaubsort Am Meer
Liebe ist... ... das Wichtigste!
Was sollte man noch über dich wissen? Noch mehr? Ich glaube, das reicht!
Was bringt Dich zum weinen? So ziemlich alles. Ich habe sogar bei "Tarzan" geweint.
Was bringt Dich zum Lachen? Austin Powers, schwarzer Humor
Wie kann man Dich auf jeden Fall auf die Palme bringen? Mit: "Gibt’s nicht, geht nicht!"
Welche berühmte Persönlichkeit würdest Du gerne mal treffen? Warum? Alanis Morissette. Ihre Seele scheint so viel älter zu sein, als ihr Körper! Ich glaube, ich könnte viel von ihr lernen!
Wie sieht Dein Traumurlaub aus? Sonne, viel Schlaf, Wasser, gut essen, Musik, Freunde, neue Eindrücke, andere Kultur, Spaß, Tanzen, gutes Buch, Shoppen, und das wichtigste: lange, lange soll er dauern!
Wenn Du eine Zeitmaschine hättest, wohin würdest Du reisen? Warum? In die Zukunft natürlich. Ich liebe alles, was das Leben einfacher macht. In der Zukunft gibt es bestimmt viele praktische Erfindungen und Maschinchen. Oder doch lieber "Back to the Sixties"?
Was muss unbedingt in Deine Reisekoffer? Auch Kleider! Mein Gott, ohne Kleider kann man doch nicht 'rumlaufen, oder?
Ohne was gehst Du nie aus den Haus? Ohne Kleider

 

Werdegang:

 

 

 

Mia wurde 1976 in Freiburg/Schweiz in eine richtige Künstlerfamilie hinein geboren: Ihre Mutter ist Gitarrenlehrerin, beide Eltern spielen in einer Band. Kein Wunder, dass sich auch Mia bald für eine musikalische Laufbahn entschieden hat: Nach dem „Maturae“ (Schweizer Abitur) zog sie nach München, um an der Musicalakademie Gesang, Tanz und Schauspiel zu studieren. Nebenbei schrieb Mia ihre eigenen Songs und sammelte als Solistin, Backgroundvokalistin und Bandsängerin Erfahrungen. 1998 gewann sie den Imitatorenwettbewerb in der Sendung „Lass dich überraschen“, sahnte als Nachwuchskünstlerin des Jahres den „Prix Walo“ ab und trat in der Soundmixshow mit dem Song „Torn“ von Natalie Imbruglia auf. Doch auch als Tänzerin war Mia bereits erfolgreich: Die Band „Liquido“ stellte sie als Tänzerin für ihren Videoclip „Doubledecker“ ein. Bei GZSZ ist Mia als adelige Cousine von Flo, Xenia di Montalban, seit Folge 2032 (28. Juli 2000) zu sehen.

 

 

große Fassung zeigen große Fassung zeigen große Fassung zeigen große Fassung zeigen große Fassung zeigen große Fassung zeigen große Fassung zeigen große Fassung zeigen 

 

Xenia di Montalban

Darsteller


Myriam Aegerter (seit Folge 2032/Juli 2000 bis August 2002; ab Februar 2003)

Charakter-Beschreibung


Xenia di Montalban ist die Cousine von Flo und taucht das erste Mal im Sommer 2000 (Folge 2032) in Berlin auf. Sie zieht bei Flo ein, hat aber den Verdacht, dass mit Flo und ihrem damaligen Mitbewohner etwas nicht stimmt, und sie hat Recht: Die beiden sind auf Drogen. Flo will Xenia loswerden und so zieht Xenia als Untermieterin zu Chris. Als sie die Wohnung nach einer Putzaktion unter Wasser setzt, zieht Chris Konsequenzen: Entweder er oder Xenia muss die Wohnung verlassen. Da findet Chris das Hausboot und will es kaufen, doch er hat nicht genügend Geld, also fragt er Xenia, ob sie ihm Geld leihen könnte. Doch er hat sich zu früh gefreut: Nachdem Xenia das Boot das erste Mal gesehen hat, will sie es jetzt für sich selbst haben, doch Chris will nicht darauf verzichten. Ein heftiger Kampf der beiden entbrennt um das Hausboot, bei dem beide zu den äußersten Mitteln greifen, z.B. nutzt Xenia Chris` Angst vor Hunden gnadenlos aus. Doch da kommt es zu einem Unfall, bei dem Xenia fast ertrinkt und von Chris gerettet wird. Beide sehen ein, dass ihr Kleinkrieg keinen Sinn mehr hat.

Da taucht aus heiterem Himmel Tiffany Bankhead auf, die Cousine des Bootsbesitzers Jeff. Sie ist Amerikanerin. Chris gibt sich als Jeff aus und Xenia spielt die Putzfrau, was einer versnobten Prinzessin wie ihr natürlich überhaupt nicht passt. Während Chris so tut, als wäre er in Tiffany verliebt, merkt Xenia, dass die Gefühle für Chris verspürt. Schließlich reist Tiffany wütend ab, nachdem das ganze Schauspiel aufgeflogen ist, und Xenia und Chris werden ein glückliches Paar und genießen ihr Glück. Flos Vater kommt nach Berlin und bietet seiner Tochter einen hohen adeligen Posten an. Flo will das Angebot aber nicht annehmen und Xenia meldet sich freiwillig. Bei einem Dinner blamiert Chris Xenia aber dermaßen, dass sie glaubt, in der Adelswelt unten durch zu sein. Es kommt zu einem heftigen Streit zwischen Xenia und Chris, doch bald versöhnen sie sich wieder. Als Xenia herausfindet, dass Chris Analphabet ist, will sie ihn überreden, doch noch Schreiben zu lernen, aber er blockt ab. Schließlich schreibt er sich doch bei einem Kurs in Elisabeths Schule ein. Nach seiner ersten Unterrichtsstunde wird Chris von Inka vor Xenias Augen niedergeschossen und stirbt. Xenia ist mit den Nerven total fertig und beginnt zu Schlafwandeln. Mit Hilfe von Senta bekommt sie dieses Problem in den Griff und eröffnet eine Stiftung zugunsten von Analphabeten. Sie lernt Ben Bachmann, Johns Bruder kennen, und es ist Liebe auf den ersten Blick. Als Julia angeschossen wird, erinnert sie das stark an Chris' Tod, und sie ist sauer auf John. Urplötzlich reist Xenia nach Liechtenstein, um dort ihre kranke Mutter zu besuchen. Ben und John reisen für kurze Zeit zu ihr, aber als Ben wieder nach Berlin zurückkehrt, teilt ihm Xenia mit, dass sie vorerst nicht nach hause kommen wird.

 


   

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!